Daiquiri

Der amerikanische Grubeningenieur Jennings Cox, der in einer Mine in der Nähe der kubanische Stadt Daiquiri arbeitete, erwartete Gäste und kam arg in Bedrägnis weil sein Lieblingsgetränk Gin aus war.

Trübsinnig ging er in den Garten, da sah er ein paar frische Zitronen am Baum hängen. Er pflückte sie und mixte den ausgepressten Saft mit Zucker und den vorhandene Rum.
Seine Gäste waren begeistert, so das er dem Getränk gleich den Namen „Daiquiri“ nach seinem Wohnort in Kuba gab.

Comments are closed.